top of page

Albern oder Albert - das ist hier die Frage

Bis Ende Juni 2023 gibt es die preisgekrönte brandenburgische Leseförderungsreihe „AusLESE“, die seit 2012 existierte. Durchgeführt wird diese von Dr. Tanja Kasischke, begleitet von Albert und finanziell unterstützt vom Friedrich-Bödecker-Kreis e.V.. Trebbin hatte das Glück einen der heißbegehrten Termine zu bekommen!

Am 26. Juni 2023 lud Bibliotheksleiterin Anika Heyer, unter Abstimmung mit der Schulleitung und Stadt Trebbin, Dr. Tanja Kasischke und die Klasse 4c in die Stadtbibliothek Hans Clauert ein.

Bei dieser Leseförderaktion wurden kurze Abschnitte eines Buches vorgestellt und gelesen, hauptsächlich mit den Kindern inhaltlich diskutiert. Pro Klasse kommt ein Titel zum Einsatz. „Albert“ ein alter Handwerksmeistersack beherbergt die Bücher. Die Kinder durften zwischen zwei Büchern wählen. Sie trainieren bei dieser Förderungsreihe ihre Ausdrucksfähigkeit und nehmen die Bibliothek als wertfreie Zone innerhalb der Schule und als Lernort war. Weitere Ziele dieser Leseförderung liegen in der Steigerung der Medienkompetenz der Kinder, in Literaturvermittlung, in Vermittlung der Nachhaltigkeit durch die Ausleihe und durch Austauschkompetenzen, sowie Freude am Lesen. Jährlich erscheinen rund 8000 Kinderbücher und es gibt jede Menge literarischer Entdeckungen.

Für die Lehrerschaft ist diese Aktion eine Unterstützung im Hinblick auf die im Lehrplan geforderte Buchkritik. Die Kinder schlüpfen in die Rolle der Kritiker, der Figuren und Handlung. Am Ende darf jede/r selbst nachlesen!

Das Buch steht in der Bibliothek zur Ausleihe bereit, in den Sommerferien ist geöffnet.

Die Geschichte war natürlich spannend und handelte von Wetterkunde in den Ferien, ob Sie noch Albernheiten bereithält, lest selbst!


Gute Unterhaltung wünscht Stadtbibliothek Hans Clauert Anika Heyer



87 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Lese-Duett

Comments


bottom of page