Goethes Spuren – am 19. Mai 2022

Der Wandertag der 2c lag ganz im Interesse der Gemeinschaft und Literatur. Frau Schülzchen und die Kinder blieben in der Goethestraße! Angelehnt an Goethes Erinnerung „Willst du immer weiter schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah.“ „Einfach mal Zeit miteinander verbringen“, war der Wunsch der Kinder und dem gingen sie nach. Nach einem ausgedehnten, ausgiebigen, leckeren, gemeinsamen Frühstück, Zeit mit unseren Erdmännchen und Zeit an der frischen Luft gingen die Kinder und Erzieher in die Stadtbibliothek Hans Clauert.

Große Aufregung herrschte dort: Ein Paket aus Afrika kam für die 2. Klasse an. Was da wohl drin sein mag? Ein Koffer – wow! Gespannt wurden das Paket und der Koffer, von Schülern, geöffnet. Darin lag ein Brief. Eine Schülerin las vor. Er war von Tafiti. Wer ist das? Einige kannten ihn bereits. Tafiti ist ein Erdmännchen, wie passend für unsere Erdmännchen-Klasse. Wir untersuchten zunächst das Cover. Wie gefällt der Name? Wer ist darauf zu sehen? Die Kinder durften sich einbringen und Überlegungen anstellen, natürlich gemeinsam. Frau Heyer las einige Passagen aus dem Buch „Tafiti und das fliegende Pinselohrschwein“ von Julia Boehme, Band 2, erschienen im Loewe Verlag, vor, um Tafiti, Pinsel, Opapa und Mister Gogo vorzustellen. Dann begann die Abenteuerreise. Mister Gogo entführte Tafiti, dabei ist er doch Vegetarier. Zwischendurch wurden immer wieder Überlegungen angestellt: Wird er ihn freilassen? Kann Pinsel ihn retten? Wie das Abenteuer weitergeht, ist noch offen. Es blieb den Kindern frei die Geschichte weiterzuerzählen, mit Bildern, Bastelei oder in Schreibform. Frau Schülzchen baute dafür Stationen auf, um den Kindern freie Wahl zu lassen. Frei ohne Bewertung konnte jeder wählen was er mag und einfach die Gemeinschaft genießen.

In der Stadtbibliothek gibt es weitere Tafiti Bände zu entleihen. Wir sind neugierig wie es weitergeht!

Gute Unterhaltung wünscht Stadtbibliothek Hans Clauert



28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen